27.01.2019 in Allgemein

Unser neuer Vorstand - Öffentliche Pressemitteilung

 

„Die letzten zwei Jahre Juso-Arbeit waren sehr intensiv. Wir haben es geschafft, eine große Gruppe von jungen, engagierten Menschen aufzubauen, die sich konstant in die Kommunalpolitik in Witten und im Kreis einbringt.“ sagt Lara Quell, frisch gewählte Vorsitzende der Jusos Witten.

Insgesamt 28 Personen fanden sich zur Jahreshauptversammlung der Jusos Witten am vergangenen Samstag im Parteihaus der SPD Witten in der Annenstraße ein. Als Gäste waren sowohl der Vorsitzende der Jusos Ennepe Ruhr, Leon Reinecke, als auch der Vorsitzende der Sprockhöveler Jusos, Luc Stahlhut, sowie zwei Vorstandsmitglieder der NRW Jusos, Shari Kowalewski und Astrid Stieren von den Jusos Witten eingeladen worden. Nicklas König aus dem Ortsverein Stockum unterstützte bei der Durchführung der Wahlen. Neben Inputvorträgen der extra angereisten Gäste aus dem Landesvorstand der Jusos über die Zukunftsfähigkeit der SPD, standen auch turnusgemäß die Neuwahlen des Vorstandes auf der Agenda.

Nachdem vor einigen Wochen Philip Raillon als Vorsitzender zurückgetreten war, wurde nun Lara Quell als erste Vorsitzende der Jusos Witten gewählt. „Der gesamte vorherige Vorstand hat durch seinen Einsatz und sein Engagement die Jusos Witten weit nach vorne gebracht. Wir sind sehr dankbar für die geleistete Arbeit und wissen es zu schätzen, dass wir die Vorstandstätigkeit bei den Jusos auf so hohem Niveau übernehmen dürfen.“ sagt der neugewählte stellvertretende Vorsitzende Tobias Bosselmann.

Inhaltlich nimmt der frisch gewählte Vorstand sich unter anderem die weitere Professionalisierung des bereits bekannten Formats des „politischen Abends“ vor. Bei diesen regelmäßig stattfindenden Diskussionsveranstaltungen laden die Jusos immer einen Referenten oder eine Referentin zu tagespolitischen oder grundsätzlichen Themen ein, um danach die Diskussion für das gesamte Publikum zu öffnen.„Ein Ziel des neuen Vorstandes ist es, die Politischen Abende weiter auszubauen und noch bekannter zu machen“ sagt Gerrit Thüne-Valtin, neues Vorstandsmitglied. 

Neben bewährten Formaten und Projekten, sollen auch neue Wege beschritten werden, zum Beispiel durch eine engere Zusammenarbeit mit nicht parteipolitischen Organisationen.

„Die Neuwahlen des Vorstandes bringen frischen Wind in die Juso-Arbeit. Wir sind alle sehr motiviert und freuen uns auf die kommende zwei Jahre.“, freut sich die wiedergewählte Mitgliederbeauftragte Anne Bleckmann.

 

13.08.2018 in Allgemein

Jusos laden zur 6. Ausbildungsbörse ein

 

Gärtner, Koch, Mechatroniker, Krankenpfleger: Im EN-Kreis, Hagen, Dortmund und Bochum sind noch etliche Lehrstellen für dieses Jahr zu besetzen. Die Wittener Jusos veranstalten darum am Freitag, 24. August, zum 6. Mal in Witten die "Last-Minute-Ausbildungsbörse". Hier können sich Ausbildungssuchende von 12 bis 16 Uhr auf dem Rathausplatz in Witten (Ecke Ruhrstraße/Bahnhofstraße) über freie Lehrstellen für die Jahre 2018 und 2019 informieren - von Witten über Breckerfeld bis Dortmund.

 

Die Ausbildungsbörse soll für Jugendliche und Ausbildungssuchende den ersten Schritt in Richtung Ausbildung erleichtern. Es werden alle nötigen Informationen rund um Arbeitsbereiche, Ansprechpartner und Bewerbungsvoraussetzungen der Ausbildung zusammengetragen. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, gemeinsam mit erfahrenen Bewerbungstrainer*Innen die eigene Bewerbungsmappe durchzugehen und Bewerbungsgespräche zu simulieren. So soll eine gezielte Vorbereitung auf Bewerbungs- und Einstellungsverfahren ermöglicht werden.

 

Weitere Informationen gibt es auf Facebook in unserer Veranstaltung "Ausbildungsbörse Jusos Witten".

 

21.07.2018 in Allgemein

Jusos Witten laden zum neunten politischen Abend ein

 

Bei ihren politischen Abenden beschäftigen die Jusos Witten sich mit aktuellen Themen und Entwicklungen in Politik und Gesellschaft. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an dieser politischen Diskussionsveranstaltung zu beteiligen. Das Ziel des Abends ist nicht nur die Information, sondern auch der Austausch über Parteigrenzen weg.

 

16.05.2018 in Allgemein

Juso-Aktionen zum IDAHOT 2018

 
Referentin Prof. Beate Küpper ist beim Politischen Abend zu Gast

Im Rahmen der Themenwoche des Kulturforums zum IDAHOT, dem weltweiten Tag gegen Diskriminierung sexueller Minderheiten, veranstalten auch die Jusos zwei Aktionen. Die Themenwoche findet 2018 zum ersten Mal statt. Zurück geht der Veranstaltungsmarathon auf eine Initaitve der Wittener Jusos.

Juso-Aktionen

16.5., 19.30 Uhr: Poltischer Abend zu "Wie tolerant ist Deutschland wirklich?" in der Popakademie
17.5., ab 13 Uhr: Infostand zum IDAHOT in der Wittener City. Mit großem Flashmob um 16.30 Uhr

 

13.04.2018 in Allgemein

Juso-Aktion: AfD hat keine Lösungen

 

In einer zweistufigen Aktion beschäftigen sich die Jusos Witten in dieser Woche mit der AfD und ihrem rechten Populismus. „In einigen Wahlstuben Wittens haben wir besonders hohe AfD-Ergebnisse bei der Bundestagswahl festgestellt. Jetzt suchen wir nach dem Grund“, so Philip Raillon, Vorsitzender der Jusos Witten. „Wir wollen genau hinhören, warum die Leute der AfD ihre Stimmen gaben und zeigen, dass die AfD keine Lösungen für die Probleme anbietet“ so Raillon weiter.

 

06.03.2018 in Allgemein

Jusos sorgen für "Sozi-Bibliothek"

 

Anfang des Jahres hatten wir die Idee, eine gemeinsame „Sozi-Bibliothek“ für die SPD Witten aufzubauen, um den Wert von Büchern künftig zu erhalten und Möglichkeiten zu schaffen, sich mit GenossInnen über historische und sozialdemokratische Literatur auszutauschen.

Dieses Vorhaben wurde jetzt in die Tat umgesetzt. Einige unserer Mitglieder durchstöberten erfolgreich Bücherflohmärkte und Antiquariate nach politischer, kultureller, sozialer, historischer und ökonomischer Literatur. Neben Biographien von Herbert Wehner, Helmut Schmidt und Peer Steinbrück, hat auch historische Literatur zur Arbeiterbewegung und zur Entstehung der SPD einen Platz in unserem Bücherregal gefunden.

Die „Sozi-Bibliothek“ soll durch diverse Bücherspenden immer wieder erweitert werden. Die Regale stehen im Pateihaus in der Annenstr. 8 und stehen allen Wittener GenossInnen zur Verfügung. Wir bedanken uns beim Stadtverbandsvorstand, der das Projekt unterstützt hat und finanziell bei der Realisierung half.

 

12.01.2018 in Allgemein

Jusos-Witten unterstützen Warnstreiks der IG Metall

 

Wir erklären uns solidarisch mit den Kollegen und Kolleginnen der IG Metall und den Warnstreiks im Tarifkonflikt!

 

04.12.2017 in Allgemein

Wir brachten den Stein ins Rollen: Witten feiert 2018 den IDAHOT-Tag

 

„Homosexualität ist Geisteskrankheit“ – bis zum 17. Mai 1990 stand diese Definition im Katalog psychischer Störungen der Weltgesundheitsorganisation. Die Abschaffung solcher Absurditäten war ein langer Kampf, heute scheint uns das selbstverständlich.

 

10.11.2017 in Allgemein

Jusos-Witten unterstützen Aufruf der Jusos-Düsseldorf zur Erneuerung der SPD

 

Die Jusos-Witten glauben ebenfalls, dass die SPD eine Erneuerung nötig hat, nach dieser katastrophalen Wahlniederlage. Deshalb unterstützen die Jusos-Witten die 7 Punkte, die von den Jusos-Düsseldorf genannt werden, um die SPD für die Zukunft zu stärken.

Besonders wichtig finden die Jusos-Witten die Themen Digitalisierung und Einbindung der Parteibasis. Diese Punkte überschneiden sich besonders mit der Programmatik der Wittener-Jusos. Die Punkte wurden schon oft zum Thema gemacht und sollen in Zukunft eine noch größere Rolle spielen. Bereits in der Vergangenheit wurden diese Themen auf die Tagesordnung gebracht und sollen dies in der Zukunft auch noch verstärkt tun.

Deshalb unterstützen die Jusos-Witten diesen Aufruf und empfehlen jedem*er, der diesen Aufruf folgen will, dies auch zu tun.

Hier geht es zum Düsseldorfer Aufruf zur Erneuerung der SPD

 

10.06.2017 in Allgemein

Aktion gegen Homophobie

 

Auch wir Jusos Witten haben vor ein paar Wochen am Tag gegen Homophobie, Biphobie und Transphobie ein Zeichen gesetzt und sind auf die Straße gegangen. Gemeinsam mit den Jusos aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis haben wir einen Informations- und Aktionsstand in der Wittener Innenstadt organisiert. Um mit den PassantInnen ins Gespräch zu kommen, haben wir Flyer verteilt und Jutebeutel mit Sprüchen wie „Lieb doch wen du willst“ oder „Vielfalt ist Grenzenlos“ in bunter Farbe besprüht. Außerdem konnte man auch in den sozialen Netzwerken oder vor Freunden und Familie Stellung für eine tolerante und offene Gesellschaft beziehen. Dafür hatten wir Sprechblasen mit verschiedenen Statements vorbereitet, mit denen man sich vor einer Regenbogenflagge ablichten lassen konnte. Natürlich wurden die Fotos zum eigenen Verbreiten zur Verfügung gestellt. So haben wir nicht nur in der Wittener Innenstadt auf das Thema „Homophobie“ aufmerksam gemacht und für die Ehe für alle in Deutschland geworben, sondern die Reichweite der PassantInnen genutzt um diese Ungerechtigkeit weiter zu thematisieren. Denn die Ehe für alle ist in Deutschland immer noch nicht möglich.

Den Tag gegen Homophobie, Biphobie und Transphobie gibt es offiziell seit 2005, das Datum (17.05) wurde ausgewählt, da seit dem 17.05.1990 Homosexualität durch die Weltgesundheitsorganisation nicht mehr als Krankheit definiert ist. Im März 1994 wurde Homosexualität aus dem deutschen Strafgesetzbuch (Paragraph 175) gestrichen. Seit 2001 können homosexuelle Partnerschaften zwar eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen, trotzdem sind sie in Sachen Steuern, Familienrecht und Adoptionsrecht nicht mit anderen Paaren gleichgestellt.

Wir als Jusos gehen schon seit Jahren an diesem Tag auf die Straße um auf diese Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen. Es kann nicht sein, dass wir im Jahr 2017 immer noch für eine Gleichstellung von homosexuellen Paaren kämpfen müssen. Wir fordern die Öffnung der Ehe für alle. Jetzt!

 

Betreuung der Seite

webmaster@jusos-witten.de

Kontakt

Jusos Witten, Annenstraße 8, 58453 Witten
E-Mail: info@jusos-witten.de